Freitag, 31. Januar 2014

Berlin just with mobilephone

Ich sitz gerade im Zug,  eine Woche Berlin hinter mir. 
Eine Woche gefroren als ich Abends mit der Kamera durch die Stadt gestreift bin. 
Was dabei raus kommt wird sich noch zeigen. 
Habe so 300 Bilder gemacht und nebenbei immer mal ein paar mit dem Handy. 
Da ich vorwiegend Langzeitbelichtungen gemacht habe, 
hatte ich die Zeit genutzt um mit dem Handy meinen Instagram Account zu füttern.  
Da  im Zug gerade die Langeweile mit fährt gibts daher mal einen kleinen mobilen Post.  
Alles nur Handybilder, und wer mich bei Instagram verfolgt wird wenig neues sehen. 
Egal, ich weiß nicht wie die Bilder am großen Bildschirm wirken, 
aber auch wenn gerade bei den Nachtaufnahmen das Rauschen recht stark ist, 
haben die Bilder meiner Meinung ihren eigenen Charme. 
Und wenn man bedenkt das es "nur" Handybilder sind. 
Hoffe sie gefallen euch so gut wie mir. Bin gespannt auf die Bilder der großen Kamera.

Sonntag, 26. Januar 2014

Die Rote Straße

Die Rote Straße, wirklich eine Sehenswürdigkeit in Flensburg.
Eine schöne Einkaufsmöglichkeit wenn ich auch nichts gekauft habe.
Mir hat die Straße an sich recht gut gefallen. Gut war auch das an diesem Tag etwas Regen kam.
Somit waren nicht ganz so viele Dänen unterwegs. Tatsache war nämlich das ich in den
Gassen nur eine Sprache gehört habe, dänisch.
Scheint wohl auch bei den Nachbarn kein Geheimnis zu sein, das die Straße ein besonderes Flair hat.
Denke im Sommer, bei gutem Wetter gibt es dort auch noch ein wenig mehr zu sehen.
Und am Abend bestimmt auch den ein oder anderen betrunkenen Dänen. 
Durch den grenznahen Alkoholtourismus kommen hier meist lustige treffen zustande.
Natürlich versteht ein Däne kein Wort deutsch, auch wenn die das in der Schule lernen.
Aber die Franzosen können ja auch kein Englisch, und ich weder französisch noch dänisch.
Somit hatten wir einige lustige Unterhaltungen ohne Sinn und Inhalt.
Macht nichts,
war es schon ne schöne Ecke.
Die Rote Straße, die eigentlich gar nicht so Rot war.
Schöne kleine Gassen, Hinterhöfe und viele kleine Lädchen in die ich aber nicht gegangen bin.
Herkommen lohnt sich, überhaupt ist Flensburg eine sehr schöne Stadt.
Sehr sauber und mit viel Flair und natürlich Dänen.












Freitag, 24. Januar 2014

Berlin !

Da ich kommende Woche ein wenig Berlin erleben darf, 
habe ich mir gedacht das dies doch mal einen Blog Beitrag
 mit Bildern aus meinem letzten Berlin Besuch wert ist.
Bilder hatte ich eine Menge gemacht, ja sogar ein ganzes Street Album welches ihr hier findet.
Die kommende Woche werde ich zwar nicht so viel Zeit haben, aber ich hoffe doch wenigstens 
zwei mal ausgiebig durch die Stadt streifen zu können, um ein paar Bilder zu machen.
Wenn jemand Lust hat und aus Berlin kommt, würde ich mich freuen über einen ortskundigen Führer.
Auch wenn ich den nicht unbedingt bräuchte.
So und da ich unsagbar müde bin, geh ich jetzt mal ins Bett.
Gute Nacht!











Sonntag, 19. Januar 2014

Matte Painting - Scottish Sunset

Ein Sonnenuntergang in Schottland.
So habe ich dieses Bild genannt. Einfach nur wegen der Stimmung und dem schottischen Schloß.
Es könnte auch sonstwo sein, das ist mir schon klar.
Da ich das Bild aber für einen Photoshopwettbewerb zum Thema "Ein Land wird zum Bild"
gemacht habe, hab ich mich einfach auf Schottland festgelegt.
Bin übrigens mit dem Bild auf dem 7. Platze gelandet.
Es ist wieder ein Matte Painting und ich bin nicht ganz zufrieden.
Was gefällt mir nicht? Eigentlich die ganze linke Bildseite nicht.
Das Schloß gefällt mir nicht vom Kontrast her, die Struktur ist irgendwie zu kräftig.
Oder was meint ihr? Ich habe versucht das zu ändern, bzw. an das Bild anzupassen, 
aber das ist mir nicht so gelungen wie ich das wollte. Aber das Bild war eine gute Übung und 
ich bin recht zufrieden über die erzeugte Lichtstimmung und das Zusammenspiel 
der Berge auf der rechten Seite. Auch finde ich das die Frau sich recht gut ins Bild einfügt.
Alles in allem gefällt es mir doch ganz gut, sonst würde ich es ja auch nicht zeigen.
Freue mich wie immer über Kritik und Verbesserungsvorschläge.
Alle verwendeten Bilder könnt ihr bei DeviantART sehen.
Wie immer fällt es mir nicht leicht zu sagen das es fertig ist, somit gibt es immer mindestens
zwei Versionen eines Bildes, so auch hier.
Die zwei Bilder nehmen sich nicht viel, ein wenig mehr Kontrast und Sättigung.
Dennoch kann ich mich nicht entscheiden, drum zeig ich einfach beide und lasse
den Leser entscheiden welches das schönere ist.

Dienstag, 14. Januar 2014

Lückenfüller

Hm, meine Kamera ist ja momentan mal bei der Durchsicht samt Sensorreinigung und so
ein Zeug. Ich will nicht sagen ich mich nun nackt fühle, bin momentan eh ein wenig
Fotografier-faul, oder besser gesagt Motiv-such-faul.
Und die Jahreszeit tut ihr übriges, früh dunkel und abends dunkel und mittendrin Arbeit.
Dazu noch viel unterwegs gleich zum Anfang des Jahres. 
Ja, eigentlich ich bin zwar ganz gut drauf aber irgendwie Lustlos.
Daher Zeit für einen Lückenfüller.
Die Fotos von den Blumen habe ich irgendwann gegen Ende vom Herbst gemacht.
Hatte ich ganz vergessen, aber egal, da ich momentan mehr oder weniger ne kreative Pause mache,
 kommt mir das Grünzeug als Lückenfüller ganz recht.
Freu mich schon auf den Frühling, wenn die Lebensgeister wieder erwachen.
Ich hoffe jedenfalls das sie das tun.
Bin zwar bissl down momentan, aber trotzdem ganz zufrieden mit dem milden Winter bisher.
von mir aus kann das bis zum Frühling so bleiben, also bis Ende Januar.
Aber ich denke Frau Holle wird uns schon noch ihre Kissen um die Ohren hauen.
Die wird wohl einfach nur verschlafen haben, oder wird einfach älter.
Also noch älter als sie eh schon ist.
Vielleicht hat sie uns aber auch einfach vergessen und hat den ganzen Mist in Amerika abgeladen.
Wäre mir auch recht.
Ach egal. Entweder das kalte weiße Zeug kommt noch oder auch nicht, Hauptsache ist 
das im Anschluss der Frühling kommt.
In diesem Sinne, schönen Winter noch.



Samstag, 11. Januar 2014

traveling with deutsche Bahn


Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.
Ich war letzte Woche mal wieder im hohen Norden, diesmal mit der Deutschen Bahn.
Ein Erlebnis für sich, wie man an der netten Dame unten sieht.
 Ja der geübte Blogleser wird eine Pistole sehen. Sicher ist nun mal sicher in der heutigen Zeit.
 Wobei die Dame doch 1. Klasse gefahren ist. Aber um das klar zu stellen, auf dem Foto
sieht man nicht ihre 2 Kinder und die Pistole war natürlich nur ein Spielzeug von dem Sohn.
Ganz ungefährlich, der Schaffner hat nicht mal komisch geschaut.
Ich Wette der hätte anders geschaut ,wenn ich mit der Pistole auf dem Schoss 
meine Zeitung gelesen hätte. Naja Geschichten wie das Leben schreibt.
Ich hab mich auf jeden Fall sehr sicher gefühlt.
Da ich nur mit Minimalgepäck unterwegs war und meine Kamera eh gerade bei der Sensorreinigung 
ist, war meine einzige Möglichkeit zu fotografieren mein Handy.
Alle Fotos in diesem Blogpost sind mit meinem Samsung Galaxy S4 gemacht worden.
Sicher sind die Bilder nicht qualitativ mit einer DSLR vergleichbar, dennoch reicht die Qualität um eine
gewisse Bildwirkung zu erzielen. Ja wenn man überlegt das die Bilder mit einem Handy gemacht 
und bearbeitet wurden, super Sache.
Und wenn man dann überlegt, dass das erste Bild aus einem 250 Km/h schnellen ICE gemacht wurde.
Dann kann man auch bissl über die schlechtere Qualität hinwegsehen.
Mir gefallen hier die Farben, das Licht, die langen Schatten, die Wolken und auch die ganze Bildaufteilung mit der Straße die ins Bild reinführt. Das ist gar nicht so einfach bei der Geschwindigkeit.
Naja, zu der netten Frau hab ich ja schon was gesagt...


 ... kommen wir so langsam nach Hamburg, da wo die Sonne untergeht.
Wieder aus dem fahrenden Zug gemacht und auch sehenswert.
Vor allem wenn man sich vor Augen hält das die Bilder aus dem Handy kommen...

... so und nun ist die Woche rum und es ging schon wieder heim.
Natürlich wieder mit der Bahn, auf dem Bild sieht man die Bahnbrücke über den Nord- Ostseekanal.
Sehr beeindruckendes Bauwerk, muss ich schon sagen. Ich finde auch das Bild genial.
Habe das Handy relativ weit und mit ein wenig Angst vorm Verlust aus dem Fenster gehalten.
Hat sich bei dem Bild aber durchaus gelohnt und immerhin hab ich das Handy noch.
Schön wie der Zug ins Bild rein führt, oder?
Das obere Bild ist mit Instagram bearbeitet und wer mich bei Instagram verfolgt wird das schon gesehen haben. Wer mir noch nicht folgt, kann das ja noch tun ;)
Das untere Bild ist mit Snapseed bearbeitet,
 mein Tipp für alle die gern auch mal am Handy Bilder bearbeiten...

 ... Ankunft am Hamburger Hauptbahnhof. Reizüberflutung, vor allem wenn man Hunger hat
und was zu Essen sucht. Muss ja was gesundes sein und nicht aus der Fritteuse hüpfen.
Und mir als alter Japanfan kam da Sushi gerade recht. 
Zur Vorspeise gabs da natürlich die obligatorische Misosuppe,
Ich liebe Misosuppe und immer wenn ich Misopaste irgendwo finde dann landet die im 
Einkaufswagen. Dann gabs noch ein wenig Sushi, lecker und auch gesünder
 als PizzaHut, Mc Donalds und Konsorten. Hier sehr ihr meine leere Suppenschale.
Gut wars! ...
  Ja wer keine Uhr hat, so wie ich wirft natürlich immer einen Blick auf die wirklich geile 
Bahnhofsuhr im Hamburger Hauptbahnhof. Ich mache jedesmal Fotos von der Uhr wenn ich hier bin.
Diesmal eben mit dem Handy, aber trotzdem müssen sich die Bilder nicht verstecken.
Ein Handy bietet einem ganz andere kreative Möglichkeiten und ist dazu schön klein.
So jetzt weiß auch jeder hier das ich über ne Stunde am Bahnhof Aufenthalt hatte...




 ... diese nette Dame drehte mir zufällig ihre Hinterseite zu und posierte für ein schönes
Schwarz Weiß Street Foto. Danke an die Unbekannte. 
Ich mag das Bild wirklich sehr...
 ... raus gehts aus dem Bahnhof Richtung Süden.
Da im Hafen von Hamburg momentan viel gebaut wird gibts natürlich Baustelle.
Hier bei dem Bild hat mir meine große Kamera echt gefehlt. Ich wollte die unglaubliche Lichtstimmung 
einfangen, hat nur bedingt geklappt. Im Hintergrund sieht man eine eine Firma wo Rauch aufsteigt.
Die Sonne die ihre Strahlen durch die Wolken genau auf diesen Rauch schickte sieht man hier zwar, 
sah aber in echt wirklich tausendmal besser aus. Ich habs monochrom gemacht, da man hier das Licht noch am besten sieht. Naja, irgendwelche Abstriche muss man halt machen...
 ... und das letze Bild zeigt wie das Smartphone das Ende der gepflegten Unterhaltung sein kann.
Die 2 waren augenscheinlich ein Pärchen und haben sich in 2 Stunden nichts, aber auch gar nichts
zu sagen gehabt. Vielleicht haben sie sich ja geschrieben... 
Thank you for traveling with deutsche Bahn.