Donnerstag, 29. August 2013

mal wieder Schmetterlinge

Langweilig....
Schon wieder Schmetterlinge!
Gähn.
Aber ich denke das werden die letzten sein die ich euch dieses Jahr hier zeige.
Nächstes Jahr gibts dann wieder welche, die dann wieder neu fotografiert sind,
aber genauso aussehen.
Eigentlich voll dämlich, aber auch irgendwie immer wieder schön, oder?
Nicht nur die Bilder, auch das entstehen der Bilder. Sich samt Kamera in die 
Wiese stellen und dann ungeachtet der fragenden Blicke vorbeilaufender
Menschen, wie ein Blödmann an eine Blume schleichend und auf den richtigen Moment wartend
ärgern wenn das Viech einfach wegfliegt bevor man ausgelöst hat.
Umso schöner wenn man dann mal ein paar Bilder im Kasten hat.
Wenn man dann noch einmal das Glück hat so viele auf einem Haufen zu finden,
die auch noch relativ ruhig halten. Auf gehts, auch nächstes Jahr wieder.
Hier hatte ich also wirklich das Glück, und bei der Masse auch viel Auswahl.
Hatte bestimmt 50 gute Bilder, umso blöder dann die Auswahl.
Ich habe mich entschieden auch mal ein paar nicht so gute zu zeigen, 
wie die hier vorgestellten Flugbilder.
Leider ist mir keinen in den Fokus rein geflogen, kann man nichts machen.
Trotzdem gefallen mir die Bilder irgendwie und da immer noch ein 
scharfes Motiv mit zu sehen ist, lass ich sie auch hier stehen.
Auch hatte ich das Glück gleich mehrere auf einer Stelle ablichten zu können.
Da aber das 180er Macro nicht so viel Schärfentiefe zulässt, ist immer nur einer Scharf.
Hatte mich auch mal am stacking versucht aber da sind Schmetterlinge die scheinbar
auf Drogen sind, die falsche Motivwahl für einen Anfänger.
Also ich hoffe euch gefallen die letzten langweiligen Schmetterlingsbilder für dieses Jahr.
Im nächsten Jahr dann wieder.


 



Nicht ein, nicht zwei, ja sogar drei Stück hatte ich kurzzeitig vor der Linse.
Glück gehabt, im Drehbuch stand da nämlich nichts.

Auch mal eine schöne Perspektive, so kurz vorm Abflug und von vorn. 
Sonst sieht man die ja meist von oben.
 Und nun im Flug und mein Problem mit der richtigen Entfernung,
hätte ja auch klappen können.

  
Macht auch in Schwarz-Weiß eine gute Figur wie ich finde.
Ich mag ja Schwarz-Weiß recht gern, aber gerade bei Macros ist es schwer das passende 
Motiv zu finden, denke hier ist die gewünschte Wirkung vorhanden.



Dienstag, 27. August 2013

Handy"fotografie"

Kann man mit dem Handy gut Fotos machen?
Ist das Handy eine Alternative zu einer Kamera?
Da scheiden sich die Geister.
Bei mir hat sich ergeben das ich mir das Samsung Galaxy S4 gekauft habe,
unter anderem wegen der Kamera. Ein *glücklicher* Zufall wollte das meiner Frau 
das Handy runter gefallen ist und sie ein neues brauchte.
Sie hat mein Galaxy S3 beerbt und ich hab mir das S4 gekauft.
Ganz schön viel Geld für ein Fotoapparat mit Telefonfunktion, 
aber ich mag das Ding wirklich gern hernehmen zum Fotos machen aus der Tasche.
Ich habe schon mehrere kleinen Knipsen gehabt, momentan funktioniert 
nur noch die Nikon AW100 da die die Kinder nicht so schnell kaputt kriegen.
Aber diese Knipse reicht nicht an die Qualität der modernen Handykameras heran.
Eigentlich erstaunlich. Auch kann man schnell mal ein Panorama machen oder 
sich kreativ verausgaben mit Apps wie Snapseed oder Instagram.
Sicher ist der Qualität auch schnell mal eine Grenze gesetzt, sicher sind die 
Bilder nicht vergleichbar mit einer DSLR, aber das müssen sie meiner Meinung auch gar nicht.
Es macht einfach Spaß mal schnell das Ding aus der Tasche zu ziehen das man
eh immer dabei hat, als wie den 6 Kg Fotorucksack überall mit hinzuschleppen.
Es gibt sogar Fotografen die ihre Vollformatkamera mal für ein Jahr an den Nagel gehängt haben 
und nur mit dem Handy fotografiert haben. 
Man muss sich dann mit den geringeren Möglichkeiten arrangieren und 
wenn man dies macht ergeben sich ganz kreative Ideen.
Ich schleppe auch nicht mehr die Spiegelreflex immer mit mir rum. 
Eher nur noch wenn ich ein Projekt oder auch ein gewisses Ziel vor Augen habe.
Sicher kommen auch wieder Zeiten wo ich das Handy links liegen lasse und 
wieder nur mit der Spiegelreflex fotografiere, aber momentan finde ich das ganz gut
mal einen anderen Weg einzuschlagen.
Warum das alles.
Es gibt immer mehr Leute die sich eine Spiegelreflex kaufen wollen, weil sie
denken das man nur mit einer Spiegelreflex gute Fotos machen kann.
Dabei vergessen sie das mittlerweile die Systemkameras wie zum beispiel 
die sehr gute Sony NEX Reihe in vielen belangen besser ist als eine große DSLR.
Nun will ich zeigen das man mit einem Handy auch gute und interessante Bilder machen kann.
Vielleicht nicht so scharf aber das tut der Kreativität keinen Abbruch.
Schaut euch einfach mal die Bilder an, die allesamt mit dem Handy gemacht wurden sind.
Einige mit Snapseed, einige mit Instagram und manche mit beiden bearbeitet.
Das heißt jetzt aber nicht das es nur noch Handybilder von mir geben wird, 
aber das ein oder andere werde ich auch hier zeigen, denke ich.

Mich würde eure Meinung zu diesem Thema interessieren.

Der Marktplatz von Schwabach, war eigentlich nur ein Versuch der Panoramafuktion
gefällt mir aber außerordentlich gut muss ich sagen, die Kanten und Linien wurden 
gut angeglichen und recht sauber verarbeitet. Dazu die Farben und der Kontrast.
Nicht schlecht für ein Handyfoto bei den doch schon recht anspruchsvollen Lichtbedingungen.

 Wer kennt sie nicht? die schönen Strohrollen strahlen irgendwie eine besondere Romantik aus
und sind ein beliebtes Fotomotiv, auch hier als Panorama.
Auch hier in voller Auflösung, aber man sieht wo die Grenzen der Software sind.
Das stört aber nicht weiter, es ist immerhin "nur" ein Handybild.
Mein erstes Panorama mit dem GalaxyS4 habe ich am See gemacht als ich auf den richtigen Moment gewartet hab zum Fotografieren. Links im Bild sieht man meine richtige Kamera.
Die Bilder gibt es auch bald zu sehen, freut euch drauf.
Auch hier gibt es wieder zu sagen das die Qualität überraschend gut ist. Ich habe wirklich gestaunt.
Wenn man bedenkt wie die Lichtbedingungen sind bei einem Sonnenuntergang.
Hier gibts schöne Farben und auch die Panorama Verarbeitung ist gut gelungen.
 Makro geht nicht mit dem Handy?
Sicher geht das, wenn auch nicht in den von mir gewohnten Abbildungsmaßstab aber
nah ran gehen kann man schon wie man hier sieht. 
Auch hier halt ich die Qualität für vollkommen ausreichend, wenn man bereit ist 
ein paar Abstriche zu machen. Aber bildet euch euer eigenes Urteil.
Alle Bilder mit dem Samsung GalaxyS4 gemacht.






 So und nun noch ein paar Momentaufnahmen von Spaziergängen.
Die mich auch mal in eine Kirche geführt haben 
und natürlich nochmal Strohrollen um diese Jahreszeit







Zu guter letzt noch ein paar Bilder aus der Kirche. 
Kirchen sind meist nicht so gut beleuchtet aber seht selbst, die Bilder sind Klasse
wie ich finde. und seit mal ehrlich, hätte ich gesagt das ich die Bilder nicht mit 
dem Handy gemacht hätte und nur ein wenig stärker bearbeitet hätte, wer hätte es mir geglaubt?
Hoffe euch gefällt was ihr seht.


 - Nachtrag -
Hier seht ihr übrigens meine Frau die sich versteckt.
Warum weiß ich nicht, sie macht nämlich auch sehr schöne Bilder.
So wie dieses hier, hat sie heute bei Instagram gepostet.
Ein wirklich geniales Bild, ich darf es euch sogar hier zeigen.

Donnerstag, 22. August 2013

Regensburger Dom

So nun mal wieder was von mir, trotz Urlaub oder gerade deswegen,
habe ich das Gefühl das mir die Zeit durch die 
Finger rinnt. Aber so wird es wohl jedem gehen.
Und irgendwie kommt man zu gar nichts. Wenn man dann mal
Zeit hat, hat man keine Lust sich vor so einen blöden Computer zu setzen 
und großartig was zu schreiben. Aber heute.... bla bla bla,
ja auch heute hab ich gar keine Lust großartig was zu schreiben.
Dafür gibts mal wieder Bilder, Bilder aus Regensburg.
Einer wirklich tollen Stadt wie ich finde.
Aber heute widmen wir uns einem Wahrzeichen der Stadt, dem Dom.
Ich bin ja nun wirklich nicht gläubig, aber solche Gebäude ziehen mich an.
Nicht wegen Gott oder so ein Glaubenszeuch. 
Nein, eher die Architektur ist es die mich da interessiert. 
Die vielen Bögen und Figuren, die vielen Details und vor allem die Wirkung 
auf den Menschen. Wirklich clever die Kirche, wenn diese Gebäude schon solch 
eine Wirkung auf einen Ungläubigen haben, wie müssen sich erst Gläubige fühlen?
So kann man mit kleinen Tricks den Glauben hoch halten, dachten sich wohl 
so einige im Mittelalter und haben mal eben solche gigantischen Bauwerke errichtet.
Naja in diesem Sinne
-  Grüß Gott -

Ich hoffe euch gefallen die Bilder