Freitag, 29. März 2013

Projekt 52 Black & White #1

Das erste Quartal ist um, das erste viertel Jahr,
die ersten 13 Wochen, 13 Fotos.
Das erste Jahr in dem ich an einem Foto-Projekt mitmache. 
Es handelt sich um +Project 52 B&W bei Google+.
Warum mach ich mit? 
Finde es zum einen interessant zu einem vorgegebenen Thema ein Bild zu machen,
zum anderen zu vergleichen was andere zu diesem Thema machen.
Wie interpretieren andere Fotografen das Thema, wie setzen Sie es um.
Dies ist ganz schön interessant bei Hunderten Teilnehmern.
Auch finde ich Schwarz Weiß Fotografie toll und dazu noch ein Fotoprojekt,
bin ich doch dabei, hab ich mir gedacht.
Nun ist schon ein viertel Jahr um, Zeit mal meine Beiträge auch hier zu veröffentlichen.
Hoffe euch gefallen die Bilder, über Kritik würde ich mich freuen.
Werde die Bilder mit dem jeweiligen Thema hier jetzt auflisten.

Ach und noch eins. werde immer mal wieder gefragt wie man bissl Schwung 
in sein Google+ Profil bringt. Dazu eignen sich solche Projekte natürlich hervorragend.
Man hat viele Leute die sich durch die Bilder klicken. Wenn man dann noch gute Bilder
abliefert, kommt man schnell in Kreise rein.

Woche 13 - Thema : Look Up

Beginnen möchte ich mit dem aktuellen Bild. Habe ich gestern gemacht bzw haben wir gemacht.
Ich habe alles eingestellt und bin gesprungen, meine Tochter hat den Auslöser gedrückt.
Hier schau ich nicht nur nach oben. Nein, es geht auch nach oben, 
fast als würde man gegen seinen Willen gezogen.

Woche 12 - Thema : Uneven

Uneben war das Thema dieser Woche. Lange habe ich überlegt was ich 
zu diesem Thema fotografiere. Ich habe leider nichts passendes gefunden.
Auf unserem Balkon dann eine Schüssel mit Steinen, gesammelt von den Mädels am See.
Runter vors Haus und ein wenig gebaut, probiert und gewerkelt.
Entstanden ist dieses Bild.

Woche 11 - Thema : Old

Ja, zum Thema Old hab ich gleich gewusst was ich wollte. 
Etwas verfallenes, in die Jahre gekommenes. Genau mein Ding.
Da ich aber nicht die Zeit hatte groß durch die Republik zu fahren musste was aus der Nähe her.
So oft bin ich an diesem Haus schon vorbei gefahren, noch nie hatte ich ein Foto gemacht.
Jetzt wurde es Zeit.

Woche 10 - Thema : Reflecting

Diese Brücke habe ich beim Joggen gefunden, da dachte ich mir schon das dies
ein schönes Motiv geben könnte. Als dann das Thema Spiegelungen hieß, 
war die Brücke meine erste Wahl. Gefallen tun mir hier vor allem die 
Steine im Vordergrund. Diese ziehen einen ins Bild rein.

Woche 9 - Thema :  Hands

Thema der Woche 9 war Hände. Es ist gar nicht so einfach Hände ansprechend zu fotografieren.
Dann fiel mir das berühmte Bild von Michelangelo ein. Hier also meine Version. 
Lichtquelle war ein Blitz von oben.

Woche 8 - Thema : Isolation

Thema Isolation war meiner Meinung nach das schwerste Thema bis jetzt,
jedenfalls hatte ich die größten Probleme zu diesem Foto eine Idee zu bekommen
und diese dann umzusetzen.
Dieses Bild habe ich letztendlich auf meinem Dachboden gemacht, 
der immer mehr zu meinem Studio wird. 
Idee war Isolation als Gesellschaftsproblem darzustellen.

Woche 7 - Thema : Abstract 

Geiles Thema, geiles Bild wie ich finde.
Auch gar nicht so einfach was abstraktes zu finden wenn man es sucht.
Dieses Foto zeigt so ein Windspiel, jedenfalls heißt das Ding angeblich so.
Ich denke eher das dies nur ein Hippy-Clim-Bim ist was nur irgendwo rumhängt.
In diesem Fall bei uns im Flur. Das Bild finde ich ganz gut, vor allem die Schwarz Weiß
Bearbeitung welche die Struktur der Scheiben schön hervorbringt.

Woche 6 - Thema : Rules of Thirds

Das Bild dürfte dem ein oder anderem hier bekannt vorkommen. Aber auch nur weil das Aufnahmedatum in die Woche gefallen ist in der das Thema war, dies ist nämlich eine der Regeln bei dem Projekt. Keine Bilder aus dem Archiv. 
Die Drittel-regel war hier das Thema, sollte jemand nicht wissen was diese Regel
besagt, so wende sich dieser Jemand bitte an Google.
In diesem Bild gibt es gleich 2 Motive welche in die Drittel-regel fallen.
Einmal die Maske und einmal die Puppe. 

Woche 5 - Thema : Color without the Color

Farbe ohne Farbe, wie stellt man das dar?
Natürlich indem man etwas fotografiert das jeder kennt und jeder weiß das es in echt bunt ist.
Hier die Buntstifte die ich mal schnell meiner Tochter geklaut habe.
Ich denke man erkennt schön die Farben, auch der Schärfeverlauf weiß zu gefallen.

Woche 4 - Thema : Camera

Wie fotografiert man seine Kamera? Am besten vorm Spiegel mit einem zweiten Spiegel.
Hier also meine Kamera, ich habe extra mein 10mm Weitwinkel genommen um ein 
wenig Verzerrung zu erzeugen. Denke so sieht es ein wenig interessanter aus.

Woche 3 - Thema : Frozen

Auch das Bild hatte ich schon mal auf dem Blog online gestellt.
Fotografiert auf meinem Balkon. Schön sieht man die Eiskristallstruktur.
Ganz eindeutig gefroren.

Woche 2 - Thema : Selfportrait

Auch hier ein Bild welches schon online war. Ein gutes Selbstportrait wie ich finde.
Nicht so ein Schickimicki Bild, nein eher interessant und Aussagekräftig finde ich dieses.
Der Blick fordernd in die Kamera gerichtet, die Hände hoch zur Abwehr, fertig zum Kampf.

Woche 1 - Thema : Happy New Year

Das erste Quartal ist geschafft, 3 Monate sind rum, wie im Fluge.
Dies war das erste Bild was ich in diesem Jahr gemacht habe. An sich kein
besonders schönes Bild, aber eben das erste.


























Donnerstag, 28. März 2013

Messerwerfer

Wer von euch kennt den Film "Mr. & Mrs. Smith"?
So oder so ähnlich geht es bei uns Zuhause auch manchmal zu.
Glaub ihr nicht? Hier mal ein Beweisfoto. Ich steh an der Küchentür, 
Frau räumt den Geschirrspüler leer. Dabei will sie ein wenig mit dem Messer 
rum wedeln wie in chinesischen Filmen. Dabei, natürlich ganz aus versehen (Klar!)
fliegt ihr das Messer volle Pulle aus der Hand. Zissssssssssssch!
Schwups steckt das Ding neben mir in der Tür. Schön auf Hals höhe, 20 cm neben mir.
Zu gerne hätte ich ja gesehen wie die Reaktion gewesen wäre, wenn das Messer in mir hängt.
Was würde man dem Arzt sagen. Nee, lieber selber zunähen ;)
Wie soll man sowas erklären?
Ich mein es war ja wirklich keine Absicht, jedenfalls nach der Aussage von meiner Frau.
Nun ist ja nochmal alles gut gegangen, 
also gleich Kamera geholt und den Moment festhalten.
Beweisfoto, sozusagen.
Naja, auf jeden Fall wird das Wetter besser, die Messer fliegen tief.

Dienstag, 26. März 2013

Moss

Mal wieder Moos. Ich fotografiere Moos sehr gern.
Immer wieder findet man interessante Kompositionen und 
immer wieder entdeckt man neues in dieser kleinen Welt.
Eine Welt für sich, dieses Moos.
Wie sich aus dem buschigem Moos die dünnen Tentakel 
empor strecken und wie kleine Laternen grün schimmern.
Ist nicht mein erster Moos Beitrag, daher halte ich mich einfach kurz und 
lass die Bilder sprechen.
Moss again... 
I photograph moss really gladly. 
Again and again I find interesting compositions and again and again 
I discovered new things in this little world.
A world apart. The soft little bushy moss with his green tentacle
 who looks like little lanterns. Like a fantasy world, but it's so near. 
You find everywhere moss, next time take your time and discover this world. 
This is not my first moss picture so I don't write to much, just enjoy the pictures.

Das ist mein Lieblingsbild aus dieser Serie - My favorite picture in this post.




Montag, 18. März 2013

cold feets

Am Samstag war echt schönes Wetter, also raus und ne Dorf runde drehen.
Gesagt getan, Klamotten angezogen und raus aus der Tür. 
Doch was ist da, noch nicht mal einem Meter vor der Tür findet sich schon ein 
wundervolles Motiv, gefunden von meiner Frau.
Ich hätte wohl die Eiszapfen übersehen, da ich die Zapfen schon ein paar mal fotografiert habe.
Also schnell hoch, Kamera geholt, doch was für ein Objektiv mach ich drauf.
Erst hatte ich noch das 35mm drauf, doch damit kommt man nicht wirklich nah dran.
Also noch mal hoch, 50mm Macro oder 180mm Macro?
180er ist qualitativ besser und man hat einen Abbildungsmaßstab von 1:1, 
allerdings ist das Objektiv sehr groß und schwer, 
was ein arbeiten in der Höhe sehr erschwert. Das Stativ ist leider nicht hoch genug.
Das Vordach ist immerhin etwa 2,50 Meter hoch.
Also hab ich mich für das 50mm Macro entschieden. Dann noch ein Stuhl geholt und auf gehts.
Die Ergebnisse seht ihr hier, jedenfalls 3 Bilder. Natürlich habe ich noch mehr gemacht,
aber ich denke 3 Bilder sind genug. Auch wenn die Auswahl wirklich schwer fiel, 
wie immer bei sowas.
Die kleine Wanze hat bestimmt kalte Füße bekommen, aber sie war tapfer.
At sunday was really good weather, also perfect for a walk with the family. 
But what is this? On the little roof before my door was a small visitor. 
My wife saw it at first. I think I had not seen it. I photographed the icicle long time before. I went in my flat and took the camera. But what for a lens I will use?
The lens I used was the 35mm but for the pictures I wanted to do was this the wrong lens. So I went back and now what?
50mm or 180mm? The 180mm macro is the better lens but it is heavy. And the roof is high. To high to make pictures with a heavy lens out from hand. So I took the 50mm lens. Then I took a chair and then let's go. I took many shots but I think three are enough to show you. At last I think the bug gets cold feet...




Samstag, 16. März 2013

Castle Abenberg

Ich war letztens mal auf der Burg Abenberg, eine schöne alte Burg
unweit meines Wohnortes. Leider war ich etwas zu früh dran
 für die ganze Schönheit des Sonnenunterganges, 
dennoch war es ein wundervolles Licht das mir geboten wurde.
Auch so ist es eine schöne Burganlage, sehr schön gelegen.
Über der Stadt auf einem Hügel, thront die Burg.
Die Burgmauer mit einem hohen Turm, ein weiterer Turm, 
 der Schottenurm, genannt nach Anton Schott. Wer auch immer das war.
Auf der Burg finden im Sommer Konzerte und das Feuertanz Festival statt.
Im anderen Teil der Burg ist mittlerweile ein Restaurant mit Hotel.
Ein schöner Ort...



The last days, I was on the castle Abenberg. A really beautiful old castle. 
At this day I was a little bit to early for the sunset but I had a good light. 
But even so it this a wonderful old castle. It is built on a hill over the town.
The great castle wall around the Building with some towers. 
One tower called Schottenturm, he has his name from Anton Schott.
Today on the castle are a hotel with restaurant and
 on summer there are concerts and festivals.

Burg Abenberg
hier mag ich besonders die Schatten von der Burgmauer im Vordergrund













Dienstag, 12. März 2013

science fiction ?!

Ist das Zukunftsmusik, Sciencefiction, aus einer anderen Welt?
Ja eigentlich schon, aus der Autowelt, besser gesagt aus der Autostadt in Wolfsburg.
Jetzt werden sich einige fragen was das mit Autos zu tun hat.
Ich hab nicht die geringste Ahnung aber es fetzt wie sau.
Ich liebe solche Orte, Orte wo man sich fühlt wie in einer anderen Welt.
Hier kommt man sich vor wie in einem Film. Bildschirme mit Touchscreen  
die ohne Berührung funktionieren. Ein Besprechungsraum wo man im Zentrum des 
Geschehens sitzt. 
Kunst an vielen Ecken die mehr an Ausserirdische Maschinen erinnern als an 
sinnlose Menschenkunst mit pseudo Botschaft.
Wirklich, ich mag solche Orte.
Diese Fotos habe ich vor einiger Zeit gemacht und bearbeitet. 
Nun, nach 2 Jahren habe ich die Rohdaten nochmal raus gekramt und neu bearbeitet.
Erstaunlich wie sich die Ergebnisse verändert haben in den Jahren. 
Ja der Stil hat sich geändert. Ob zum besseren obliegt dem Betrachter.
Ach ja, Autos gab es auch in der Autostadt, aber dazu ein andermal mehr...


Is this the future? Is this science fiction or from another world?
No, not from another world. It's from another city, the car city in Wolfsburg.
An adventure world from Volkswagen. 
This here is the part without cars, here the main theme is the environmentalism.
New kinds of energy and regenerable energy is the main theme of this area.
Here you feel like another world, new technical equipment. Touchscreens without touch and a congress room where you sit in the middle of the happen.
Some art who can also be Alien machines.
Really I like such places. For photographers a dream land.
You ask why it calls car city? The cars come in another Blog-post.



Here the first picture in the color version.
I love the monochrome version much more.
Monochrome is good with so much lights and lines.




Das obere Gebilde war recht interessant, man sah auf den ersten Blick nur Teile 
die da hingen, wenn man dann ein wenig drum rum gelaufen ist kamen die drei Männlein 
zum Vorschein.



Donnerstag, 7. März 2013

My version of the Matrix

Es war mal Zeit wieder etwas mit Photoshop zu machen.
Grund war ein Dark Art Composing Contest bei PSD-Tutorials.de.
Bei diesen Contests ist meist ein Bild vorgegeben.
Hier in diesem Fall war das die Frau im Vordergrund
Man ist relativ frei in der Bearbeitung. Ich habe mich für ein 
klassisches composing entschieden. Warum? Weil ich das einfach mag.
Zu solchen Bildern passen auch meine Urbex-Bilder recht gut 
daher hab ich mich einfach mal ran gesetzt. 
Raus gekommen ist dieses Bild - meine Version von der Matrix.
Da ich 3 Bilder von www.deviantart.com als Stockbilder genutzt habe, 
werde ich diese hier der Ordnung halber verlinken.
alle anderen Bilder sind von mir selber gemacht.
Hier noch einmal alle Bilder die in diesem Bild vorkommen.

Ach ja, der nächste Wettbewerb steht schon wieder an ;)

Montag, 4. März 2013

Dresden

So jetzt aber, habe noch mal alle Dresden Bilder rausgekramt.
Wird also ein größerer Beitrag werden. Will auch gar nicht soviel dazu schreiben.
Einfach mal selber nach Dresden fahren, fliegen oder von mir aus auch schwimmen. 
Es lohnt sich!
Eine der schönsten Altstädte die ich kenne.
Man fühlt sich schon ein wenig in eine andere Zeit versetzt wenn man so durch die 
Straßen schlendert. Ein besonderer Flair.
Es ist schon ein wenig schade das heute Gebäude mehr aus Glas und Stahl gebaut werden.
Wenn man so alte Schlösser und Kirchen sieht kommen einem die neuen Gebäude so kalt vor.
Wenn man überlegt wie lange und unter welchen teilweise wirklich harten Bedingungen 
solche Bauten errichtet wurden, überkommt einen der Schauer. Jedenfalls geht es mir so.
Was für einen Egotrip muss so mancher Adliger gehabt haben? 
Wahnsinn!